zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 Hefte 
 > Infos etc. < 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Umweltverbände   Umweltzentrum   Links Verkehr   Links Umwelt   Service   > Aktionen <   Hintergründe   Aktuell/Neu 
 Wahl 16   Wahl 14   Wahl 12   > Weniger Autofahren <   Wahl 09   Wahl 04 
 > Pressemitteilung <   Alternativen zum Auto   Über den Sinn des Fastens   Getränkekauf mit dem Rad   Mobilität prüfen 
 

Ökumenischer Ausschuss
für Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung des Kath. Dekanatsrates Karlsruhe und der Evang. Bezirkssynode Karlsruhe und Durlach


Ansprechpartner:

Dr. Dirk-M. Harmsen, Telefon: 0721 - 68 52 89, E-Mail

Kurt Nollert, Telefon: 0721 - 89 19 13, E-Mail

Für die Presse 11. Januar 2005


Weniger ist mehr - Aktion "7 Wochen weniger Auto"

"Weniger ist mehr." Diese paradox klingende, aber in vielen Situationen zutreffende zeitlose Weisheit ist das Motto der Aktion "7 Wochen weniger Auto". "Weniger Auto" bedeutet nicht nur mehr körperliche Bewegung und bessere Luft und damit mehr Gesundheit für Menschen, Tiere und Pflanzen, sondern auch eine längere Verfügbarkeit der begrenzten Öl-Ressourcen.

Diese Aktion wird vom Ökumenischen Ausschuss für Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung des Katholischen Dekanatsrates Karlsruhe und der Evangelischen Bezirkssynode Karlsruhe und Durlach zusammen mit zahlreichen Umweltverbänden, dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV), dem Umweltamt und dem Agendabüro der Stadt Karlsruhe auch für die Fastenzeit 2006 wieder vorbereitet und durchgeführt.

Die vom Aschermittwoch (1.3.06) bis Ostermontag (17.4.06) laufende Aktion lädt dazu ein, das eigene Mobilitätsverhalten zu reflektieren (z.B. durch das Erfassen der mit dem Auto gefahrenen Strecken) und über umweltfreundlichere Alternativen zum Auto nachzudenken.

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) unterstützt diese Aktion mit einem interessanten Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs.
Alle, die sich schriftlich verpflichten, ihr Mobilitätsverhalten zu überprüfen, oder kein Auto besitzen, können innerhalb des Aktionszeitraums eine 7-Tage-Netzkarte für den Regiobereich des KVV in den fünf Kundenzentren zu einem Sonderpreis von 20 EUR pro Person erwerben.
Diese 7-Tage-Netzkarte gilt an Sonn- und Feiertagen auch für die gesamte Familie (2 Erwachsene und alle eigenen Kinder / Enkel unter 15 Jahren).
Wer sich innerhalb des Aktionszeitraumes für den Erwerb einer Jahreskarte des KVV entschließt, erhält den Preis für die 7-Tage-Netzkarte angerechnet.

Die Aktion wird zusätzlich unterstützt von: Bürgeraktion Umweltschutz Zentrales Oberrheingebiet e.V. (BUZO), Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD), Naturschutzbund Deutschland (NABU), PRO BAHN Regionalverband Mittlerer Oberrhein, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) Regionalverband Mittlerer Oberrhein, Greenpeace Gruppe-Karlsruhe, Hardtwaldfreunde Karlsruhe e.V., Oberrheinische Waldfreunde e.V., Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC), Öko-Kreis Karlsruhe im Deutschen Evangelischen Frauenbund sowie vielen christlichen Gemeinden im Einzugsbereich des KVV.

Anregungen für interessante und abwechslungsreiche Wanderungen und Radtouren im nördlichen Schwarzwald, im Kraichgau, der südlichen Pfalz und dem nördlichen Elsass mit Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel gibt es u.a. beim Karlsruher Verkehrsverbund KVV (Tel.: 0721/6107-5885, Internet: kvv.de), in der Mobilitätszentrale am Karlsruher Marktplatz (Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30-19:00, Sa. 10:00-15:00, Servicetelefon 0721/6107-5885, ka-mobil.de) oder im Buchhandel.

Das Merkblatt für die Aktion liegt in den Kundenzentren des KVV aus und kann auch zusammen mit weiteren Infos aus dem Internet unter den Adressen www.umverka.de bzw. 7-Wochen-weniger-Auto.de herunter geladen werden.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Aktion "7 Wochen weniger Auto"


hoch