zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   > 1/06 <   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
 > Editorial <   Impressum  >>>
 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Diskussion über die geplante Nordtangente und eine weitere Straßenbrücke über den Rhein prägen wieder die öffentliche Diskussion. BUZO und VCD informieren und nehmen Stellung. Bitte setzen auch Sie sich für ein Karlsruhe ohne zusätzlichen Straßenverkehr ein. Wie das gehen kann, lesen Sie in dieser Ausgabe.

Die von der Bundesregierung geplanten Streichungen der Regionalisierungsmittel sind nach wie vor nicht vom Tisch. Die Landesregierung lehnt im Gegensatz zum Land Rheinland-Pfalz einen Widerspruch gegen die Kürzungspläne ab. Damit drohen mittelfristig weiterhin drastische Einschnitte im Regionalverkehr.

Der Abschlussbericht der Studie zum Projekt Albmündung ist noch nicht erschienen. Der angekündigte Artikel zum Thema Belastung der Altrheinauen durch Abwässer wird daher erst einmal verschoben.

In Forchheim, Linkenheim und Münzesheim ist Genforschung im Freien geplant. Heftige Proteste führten aber zur Aufgabe des Projektes in Münzesheim. Rheinstetten wehrt sich durch Beitritt in die “Gentechnikfreie Region Mittlerer Oberrhein”.

Schließlich bleibt uns noch, auf die Veranstaltungsreihe der BUZO, die Mitgliederversammlung des VCD und die Jahreskartenaktion der Umweltverbände hinzuweisen. Eine interessante Lektüre über die genannten und weitere Themen wünschen

BUZO, PRO BAHN und VCD!

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Bild: Informationsveranstaltung der Initiativ-Gruppe Nordtangente am 01.02.2006 im Gemeindesaal Hagsfeld mit umfassender Aufklärung der Bürger/ innen zur Nordtangente. Auf dem Podium: Klaus Bluck (SPD), Dr. Eberhard Fischer (KAL), Uwe Haack (BUZO), Dr. Dirk Harmsen (Hardtwaldfreunde), Elena Kerl (KAL-Hagsfeld), Dr. Gisela Splett (B90/Grüne), Carsten Weber (BUND), Moderation: Nelleke Deelen. Ergebnisse waren, dass viele Bürger aktiv mitarbeiten wollen und die Podiumsgäste noch enger und zielgerichteter zusammenarbeiten wollen (Vernetzungseffekt). Bezüglich der Nordtangente: Hagsfeld braucht eine örtliche Umgehung, die ohne Nordtangente zu haben ist — auf der freigehaltenen Trasse zwischen Elfmorgenbruch- und Haid-und-Neu-Straße. Die nordwestlichen Stadtteile (Knielingen/Neureut) sind mit Straßen ausreichend versorgt. Hier bringt die Nordtangente erst Probleme. Foto: Alva Meija

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/06

Stand des Artikels: 2006! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 1/06 Editorial


hoch