zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   > 1/14 <   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Impressum   > Editorial <   Wahl  >>>
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Nach Bürgermeisterwahl und Landtagswahl stehen am 25. Mai die nächsten Wahlen an: Neben dem Europaparlament wird auch der neue Gemeinderat gewählt. Beide Wahlen sind für Umwelt und umweltfreundlichen Verkehr von großer Bedeutung. Das angestrebte Freihandelsabkommen kann Auswirkungen auch auf Umweltmaßstäbe in Europa haben, da unterschiedliche Umweltstandards in den USA und Europa zugunsten der Wirtschaft und mit wenig Rücksicht auf die Umwelt angeglichen werden könnten. Noch direkter sind für uns die Wirkungen der Kommunalwahl. Schließlich wird im Rathaus über aktuelle und zukünftige Projekte in Karlsruhe entschieden. Welche Positionen die Parteien und ihre Vertreter zu unseren Schwerpunktthemen haben, erfahren Sie in einer Podiumsdiskussion (siehe unten) und in den Wahlprüfsteinen, die wir wieder online präsentieren unter umverka.de/wahl

Eine für Karlsruhe weniger bedeutende, aber für die BUZO wichtige Wahl steht am 9. April an: Der Vorstand wird neu gewählt und wünscht sich neue Gesichter. Insbesondere kandidiert Johannes Meister aus beruflichen Gründen nicht mehr als Vorsitzender.

Die BUZO will auch weiterhin wichtige Impulse geben und nicht nur das Umweltzentrum verwalten. Ein Kind der BUZO, die Fächergärtner, werden auch im neuen Jahr wieder aktiv. Bald beginnt die Pflanzsaison und so können Ideen, die schon im letzten Jahr erdacht wurden, umgesetzt werden. Während wir letztes Jahr viel über das Stadtgärtnern berichtet haben, stellen wir in dieser Ausgabe im BUZO-Teil die Idee eines Second-Hand-Gartens vor.

Der VCD-Teil hat dagegen den Fahrradverkehr und den Karlsruher Verkehrsverbund im Blick. Nachdem die letzten beiden Ausgaben des KVV-Kursbuchs für den Fahrgast keine zuverlässige Informationsquelle mehr waren, erscheint die angekündigte Aufgabe der Druck-Ausgabe traurigerweise schon fast verschmerzbar. Die Verschlechterungen im Tarif sind jedoch tiefgreifender. Nach Abschaffung der Kurzstreckentarife und Reduzierung der Gültigkeit der City- und Regio-Karte wurden nun die Konditionen für das Jobticket so verschlechtert, dass wir keine Jahreskarte für Mitglieder mehr anbieten werden. Durch den Wegfall der Übertragbarkeit entsteht ein entscheidender Nachteil gegenüber der regulären Jahreskarte.

Welche Auswirkungen der Ausbau der Rheintalbahn auf den Stadtbahnverkehr haben könnte, ist Thema von PRO BAHN. In ihrem Beitrag zum umwelt&verkehr werden konkrete Vorschläge gemacht, um drohende Kapazitätsengpässe zu verhindern.

Genug der Einführung, freie Bahn für die Autoren — und in der nächsten Ausgabe vielleicht für Ihren Gastbeitrag.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Willkommen Nationalpark

Zum Jahresanfang ging der neue Nationalpark Schwarzwald an den Start. Wir wollen ihn mit einer Fahrt zum Naturschutzzentrum Ruhestein und anschließender Wanderung am Sonntag, 25. Mai, willkommen heißen. Nähere Infos unter www.umweltzentrum-karlsruhe.de oder unter 0721 / 38 05 75

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/14

Stand des Artikels: 2014! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 1/14 Editorial


hoch