zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   > 2/12 <   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Impressum   > Editorial <   Neues aus der BUZO  >>>
 

Liebe Leserinnen, liebe Leser, liebe Mitglieder,

es werde Licht!

... aber wie? Lange Zeit galt die Leuchtstofflampe als das Non-Plus-Ultra. Aber wo viel Licht ist, ist auch Schatten: Denn sie kommt langsam wegen des Quecksilbergehaltes und anderer Haken in Verruf. Den Stand der aktuell durch zwei Filme angestoßenen Diskussion erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Die Zukunft des Verkehrs in Karlsruhe hat die Vertreter der drei Verbände bei einigen Terminen zum Verkehrsentwicklungsplan beschäftigt. Langsam wird dieser konkret. Gegenüber dem (Kompromiss-)Szenario 2 kamen noch ein paar kleine Verbesserungen Richtung Umweltverbund hinzu. Dieser soll gestärkt werden, das ist gut! Ob die moderaten Angebotsverbesserungen und die Werbung für einen freiwilligen Umstieg (mit oder ohne Unterstützung durch den Benzinpreis ...) aber ausreichen, oder ob mehr nötig oder sinnvoll wäre, wird in der Heftmitte mit Vorschlägen von Pro Bahn beleuchtet.

Was man für den Fußverkehr tun kann, stellen für Ettlingen und Karlsruhe zwei Artikel dar. Jeder ist Fußgänger! Und sei es auch nur auf dem Weg zu Auto, Bahn oder Rad ...

Um Energieverbrauch ging es schon bei den Lampen, der Fußverkehr dagegen kommt ohne zusätzliche Energie aus. Im BUZO-Teil widmen sich zwei weitere Artikel der Atomenergie, im VCD-Teil ein weiterer dem Benzinpreis. Gnadenlos rausgeblasen wird die Energie auch bei den Laubbläsern, wo oft ein Besen gleiches deutlich leiser bewirken würde ... Nur bräuchte man dann einen Mann mehr, womit wir beim Thema Jobkiller wären, wo sich auch die Flughäfen negativ hervortun, wenn man mal genauer hinschaut, wie es im VCD-Teil getan wird.

Unpünktliche Stadtbahnen sind das Thema eines VCD-Beitrags aus dem betroffenen Umland. Wer auch mal Grund zur Beschwerde hat, kann sich an den KVV wenden: kvv.de/ service/anregungen-und-reklamationen.html Die allgemeine Service-Nummer des KVV ist: 0721-6107-5885

BUZO-Exkursion zu Verkehrsmaßnahmen rund um den Weinbrennerplatz. Hier wird nahe der ersten Straßenbahnkreuzungsweiche gerätselt, warum der neue Abzweig nur eingleisig ist; Foto: H. Jacobs

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 2/12

Stand des Artikels: 2012! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 2/12 Editorial


hoch