zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   2/17   1/17   3/16   > 2/16 <   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Gießbachniederung   > Tour de Natur 2016 <   Neues Fächergärtner  >>>
  BUZO   

Tour de Natur 2016: von Groningen nach Kiel 23.7.-6.8.

Wie in jedem Sommer seit 25 Jahren fährt die Tour de Natur quer durch Deutschland, diesmal wird es zum ersten Mal eine echte Nordtour. Wir starten am 23. Juli im niederländischen Groningen. Zwei Wochen geht es per Rad durch Ostfriesland, an Weser und Elbe entlang und durch Schleswig-Holstein nach Kiel, wo die Tour am 6. August enden wird. Die Route führt über Oldenburg, Bremerhaven und Cuxhaven.

Nach der intensiven und langen Tour 2015 — mit über 700 Strecken-Kilometern — wollen wir für 2016 wieder entschleunigen. Damit wir mehr Zeit für die Umweltthemen haben, für die Aktionsvorbereitungen und für den Austausch untereinander.

2016 geht es unter anderem um das Thema Radverkehr, deshalb auch der Start in den Niederlanden. Gerade die Stadt Groningen fördert mit guten Verkehrskonzepten umweltfreundliche Mobilität. Fahrradfreundlich geht auch in Deutschland, das zeigt Kiel, wo es ebenfalls viele positive Ansätze gibt.

Die Tour de Natur ist 1991 aus dem Widerstand gegen die „Thüringer-Wald-Autobahn“ hervorgegangen. An der Seite von lokalen Initiativen und Umweltaktivisten nimmt sie Themen aus der Verkehrs-, Energie- und Friedenspolitik auf. Organisiert wird die zweiwöchige Demoradtour vollständig ehrenamtlich, basisdemokratisch und mit einem gewissen Maß an kreativem Chaos. Menschen aus ganz Deutschland und aus der jeweiligen Region bringen viele Ideen zusammen und erfinden die Tour jedes Jahr wieder neu. Deshalb macht es immer wieder Spaß - dabei zu sein und mitzumischen.

Natürlich kann man auch nur einzelne Etappen mitfahren. Weitere Infos findet man auf www.tourdenatur.net, dort gibt es auch Fotos der letzten Touren. Ich selbst bin seit 2004 jedes Jahr mitgefahren und habe immer bedauert, nicht schon früher dabei gewesen zu sein, also Vorsicht: Suchtgefahr!

Curt Schmidt

E-Mail

Diskussionen/Leserbriefe zu: Tour de Natur 2016


hoch