zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
   Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   > 2/20 <   1/20   3/19   2/19   1/19   3/18   2/18   1/18   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Merkurbahn   > Fahrplanwechsel <   Radwegbenutzungspflichten  >>>
  Pro Bahn   

Fahrplanwechsel am 13.12.2020

Vorbemerkung: Dieses Mal gab es corona-bedingt nicht die regionalen Fahrplankonferenzen (mit Übersichtspräsentationen und Fragemöglichkeit), sondern lediglich Unterlagen von teils nur begrenzter Aussagekraft. Mehr denn je gilt daher die Empfehlung, einige Tage vor Fahrplanwechsel bzw. vor der konkreten Fahrt die aktuellen Fahrpläne abzufragen. Häufig gibt es Verschiebungen um einige Minuten, die zu neuen Anschlüssen beim Umsteigen führen können (insbesondere Wörth tut sich da positiv hervor) oder auch zu Anschluss-Verlusten.

Tarif

Zum Fahrplanwechsel kommt die zweite Stufe des bw-Tarifs. Diese umfasst Zeitkarten für Strecken in Baden-Württemberg, die sich über mehr als einen Verkehrsverbund erstrecken, und ersetzt die bisherigen DB-Nahverkehrs-Streckenzeitkarten. Dabei sind am Start- und Zielbahnhof (nicht jedoch an Unterwegsbahnhöfen) Bus und Straßenbahn mit enthalten.

Beim Preis ist (nach einer Reihe von Stichproben) keine wesentliche Änderung zu erwarten (anders als bei den bw-Tarif-Einzelfahrkarten, die vor 2 Jahren eingeführt wurden und dabei ca. 25 % günstiger wurden als die vormaligen DB-Fahrkarten).

Fernverkehr

Karlsruhe / Mannheim — Paris: zur Zeit und bis auf weiteres fahren je nach Wochentag nur ca. zwei von drei TGVs/ICEs aus der Vor-Corona-Zeit.

Im nationalen Fernverkehr gibt es (trotz Corona-bedingt gesunkenen Fahrgastzahlen) keine wesentlichen Einschnitte, sondern folgende punktuelle Verbesserungen:

Karlsruhe — Stuttgart: zusätzliche ICs am Wochenende sonntags um 6 und 7 sowie samstags um 21 Uhr ab Karlsruhe, sonntags um 8 sowie samstags 13 und 22 Uhr ab Stuttgart.

Karlsruhe — Heidelberg (— Frankfurt): die ICEs Karlsruhe Abfahrt 11.10 u. Ankunft 12.50 fahren täglich (bisher nur Freitag bis Sonntag).

Das ECE-Zugpaar Frankfurt — Karlsruhe — Mailand hält neu in Ringsheim (wg. Europapark — südwärts 9.53, nordwärts 16.42) statt Baden-Baden bzw. Offenburg.

Nahverkehr

Strecke 676 Karlsruhe — Wörth: neue Züge Karlsruhe Abfahrt 6.04 nach und Ankunft 18.16 von Germersheim — Ludwigshafen (bisher nur zwischen Wörth und Ludwigshafen). Karlsruhe an 0.35 von Landau fährt täglich.

Strecke 655.33 (ehemals 704) Bruchsal — Germersheim: neue Verbindung

Graben-Neudorf ab 7.09 nach Germersheim — Mainz (montags bis freitags).

Bruchsal an 22.56 kommt von Germersheim, Bruchsal an 23.39 entfällt.

Strecke 771 bzw. 710.9 Bruchsal — Mühlacker: montags bis freitags zwei neue Züge Bruchsal ab 5.10 nach Mühlacker sowie Bruchsal an 18.46 von Stuttgart — Mühlacker.

Strecke 700 Karlsruhe — Mannheim: im nördlichen Teil zwischen Graben-Neudorf und Mannheim von 9 bis 21 Uhr an allen Tagen durchgehend Halbstundentakt. Am späteren Abend von Mannheim Richtung Karlsruhe nach 21 Uhr ca. 20 Minuten später sowie neue Züge um 1.22 (täglich), 3.17 (samstags und sonntags) bzw. ab Karlsruhe um 2.18 statt 1.15 (samstags und sonntags), 4.15 (neu samstags und sonntags), 19.50 (neu montags bis freitags) und 22.26 (bis Mannheim statt ab Graben-Neudorf nach Germersheim).

Strecke 701 Karlsruhe — Heidelberg: zusätzliche Regionalexpress-Züge (mit Halt nur in Durlach, Bruchsal, Bad Schönborn-Kronau und Wiesloch-Walldorf) ab Karlsruhe 6.09, 7.46, 8.23, 16.44 und 19.21 Uhr, ab Heidelberg 6.10, 7.22, 8.28, 15.03, 16.00 und 18.00 Uhr. Um darin einen (zu den Hauptverkehrszeiten) Stundentakt zu erkennen, wie es die DB-Verlautbarung tut, braucht man freilich etwas großzügige Interpretation.

Strecke 770 Karlsruhe — Pforzheim — Stuttgart: keine grundsätzlichen Änderungen.

Strecke 720 Karlsruhe — Offenburg — Konstanz hier ist die Informationslage ganz besonders unübersichtlich. Soweit erkennbar gibt es grundsätzlich keine neuen oder ausfallenden Züge — aber durch Baustellen und ähnliches im Lauf des Jahres acht verschiedene Varianten von Zeitverschiebungen bzw. Unterbrechungen mit Schienenersatzverkehr.

AVG-S-Bahn-Linien: einzelne Verschiebungen in Tagesrandlagen zur Takt-Verstetigung, sonst keine grundsätzlichen Änderungen.

Die Ausflugszüge (sonntags von Mai bis Oktober) nach Bundenthal und Radexpress Murgtal sind noch ungewiss.

Martin Theodor Ludwig

Diskussionen/Leserbriefe zu: PRO BAHN: Fahrplanwechsel am 13.12.2020


hoch http<->https