zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   > 3/03 <   2/03   1/03 
 > Editorial <   Impressum  >>>
 

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Manches hat sich seit unserer vergangenen Ausgabe zum Besseren gewendet: Dem Parken vor dem Schloss wurde Einhalt geboten und die Standseilbahnen im Südwesten bleiben dank lokalem Engagement alle erhalten.

Aber in anderen Dingen droht weiter Gefahr: "Erst die Rheinbrücke und dann die Tangente?" Der Titel eines Artikels der Badischen Neuesten Nachrichten vom 18.10.2003 beschreibt die Ziele von Vertretern der Stadt Karlsruhe: Realisierung der zweiten Straßenbrücke über den Rhein und der Nordtangente. Zur geplanten Stadtautobahn im Norden wir des daher vsl. in der nächsten Ausgabe des umwelt&verkehr wieder einen Beitrag geben. Diese Ausgabe enthält auch wieder einen Gastbeitrag: die Initiative Botanischer Garten berichtet über ihre weiteren Bemühungen, den denkmalgeschützten Park in vollem Umfang zu erhalten.

Wir freuen uns auch weiterhin über Beiträge anderer Verbände und Vereine. Gefragt sind Berichte und Kommentare zur Förderung einer ökologisch orientierten Umwelt- und Verkehrspolitik in Karlsruhe und in der Region Mittlerer Oberrhein.

umwelt&verkehr ist mittlerweile online: Unter www.umwelt-und-verkehr-karlsruhe.de finden Sie übrigens nicht nur die aktuelle Zeitschrift und ältere Ausgaben. Alles Weitere hierzu steht im VCD-Teil dieser Ausgabe.

An dieser Stelle möchte sich das Redaktionsteam des umwelt&verkehr ganz herzlich bei Tanja Raupp bedanken. Sie hat die ersten drei Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift gemanagt. Leider verläßt sie Karlsruhe und damit auch die BUZO (siehe auch BUZO-Vorwort). Wir hoffen aber, eine würdige Nachfolgerin oder einen würdigen Nachfolger zu finden.

Trotz der ernsten Themen wünschen wir Ihnen auch für diese Ausgabe von umwelt&verkehr viel Freude bei der Lektüre.

 

BUZO, PRO BAHN und VCD!

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/03

Stand des Artikels: 2003! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 3/03 Editorial


hoch