zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   > 3/05 <   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Pflanzenöl treibt Triebwagen an   > Tariftipp Elsaß <   Herrenstraße barrierefrei  >>>
  BUZO   

Mit der Bahn durchs Elsaß — Tariftipps für Ausflügler

Während noch vor wenigen Jahren die Strecken Wörth - Lauterbourg und Winden - Wissembourg vor sich hin rosteten, kann man heute im Stundentakt in den östlichsten Zipfel Frankreichs fahren. Nachdem sich insbesondere Wissembourg zum Magnet für Ausflugsfahrten entwickelt hat, wird nun auch das übrige Nordelsaß für Bahnfahrer interessant. In den zumeist modernen Triebfahrzeugen können Fahrräder kostenlos mitgenommen werden. Besonders attraktiv ist die Tageskarte der französischen Eisenbahngesellschaft SNCF mit dem Namen “Pass Evasion”. Für 7,80 € kann am Wochenende eine Person einen Tag lang alle Züge des Regionalverkehrs im Nordelsaß benutzen. Eine Gruppe von bis zu fünf Personen (Kinder älter als 4 Jahre) zahlt 15,60 €. Den Fahrschein gibt es am Schalter des Bahnhofs Wissembourg oder, falls dafür die Zeit nicht reicht, beim Zugbegleiter.

Für Fahrgäste des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar (VRN) mit Tageskarte 24+ für das Gesamtnetz gibt es seit dem 1. Juli 2005 mit dem “Ticketplus Alsace” ein besonderes Angebot. Der oder die Einzelreisende erhält so eine Anschlusstageskarte für das Nordelsaß für 5 €, die Gruppe bis 5 Personen für 10 €. Man spart also bis zu 2,80 € oder 5,60 €. Das Ticketplus Alsace lohnt sich, wenn man über mehr als 5 Zonen im Gebiet des VRN fährt.

Leider gilt das Ticket nicht für Fahrgäste mit einer KVV-Tageskarte, “da sich die Région Alsace nicht an den Kosten beteiligt”, so KVV-Sprecher Horst Stammler. Trotzdem ist das Tagesticket der SNCF “Pass Evasion” für sich allein schon attraktiv. Die BUZO regt an, dass man das Ticket zukünftig auch an den KVV-Automaten lösen kann, damit man sich nach dem Einstieg in die Stadtbahn oder in den Regionalzug keine Gedanken mehr um den Fahrschein machen braucht. Einem Ausflug ins Nordelsaß mit der Bahn steht dann nichts mehr im Wege.

Johannes Meister

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/05

Stand des Artikels: 2005! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Mit der Bahn durchs Elsaß — Tariftipps für Ausflügler


hoch