zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   > 3/06 <   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Natur im Winter   > Umsteigen Hagsfeld? <   Monopolkommission warnt  >>>
  Pro Bahn   

Umsteigen in Hagsfeld?

Umsteigen in Hagsfeld — kann das sinnvoll sein? Mancher Bus- oder Bahnfahrgast mag bei dieser Frage überrascht sein. Umsteigestellen kennt er doch, zum Beispiel Entenfang, Europaplatz, Hauptbahnhof, Marktplatz, Durlacher Tor oder Durlach-Bahnhof — aber Hagsfeld?

Ja, auch Hagsfeld! Und dass es sich lohnt dort umzusteigen soll dieser Artikel zeigen!

Am Bahnhof Hagsfeld treffen S2 und die Regionalbahn Karlsruhe — Mannheim, aber auch die Buslinie 31 zusammen. Im KVV-Faltblatt der DB-Strecke Karlsruhe — Mannheim (hier als R2 bezeichnet) sind Anschlüsse mit der S2 in Richtung Durlacher Tor und Marktplatz sogar enthalten und diese Umsteigemöglichkeit wird von Berufspendlern auch gerne genutzt.

Doch das ist nicht alles: Der Verfasser dieser Zeilen hat es selbst erlebt. An einem Samstagabend fuhr er um 19.18 Uhr ab Hauptfriedhof mit der S2 in Richtung Reitschulschlag und stieg am Bahnhof Hagsfeld um (es sind 90 Sekunden Laufzeit bei 6 Minuten Übergangszeit) und war um 19.36 Uhr bereits in Friedrichstal. — Beim Warten auf die nächste S2 nach Spöck wäre er dort erst um 20.20 Uhr gewesen.

Und dann ist da noch die Buslinie 31: Sie fährt von montags bis freitags alle 20 Minuten bis gegen 20 Uhr von Waldstadt-Zentrum bis nach Durlach und berührt dabei auch die Tramendstation “Turmberg” und endet am Durlacher Bahnhof, bzw. fährt dort ab Linie 42 weiter. Auch hier nutzen Berufspendler die Umsteigemöglichkeit R2 — Bus 31 zum Industriegebiet Storrenacker und Breit.

Fragen Sie mal einen Durlacher, wie er zum Zug nach Graben-Neudorf kommt. Er fährt mit der Tram 1 bis Marktplatz, dort fährt ihm die S1/11 Richtung Hauptbahnhof vor der Nase weg, also warten auf die nachfolgende Tram 2, und um rechtzeitig seinen Zug zu erreichen, muß er 40 Minuten eher in Durlach-Turmberg abfahren.

Genau 15 Minuten hätte er sparen können, denn nur 13 Minuten braucht die Linie 31 bei Abfahrt zur vollen Stunde (also immer auf 00) und es ist genug Umsteigezeit in Hagsfeld da, auch wenn die Schranken der Heidelberger Strecke geschlossen sein sollten. Günstig auch, dass von der Rittnertstraße die Linie 21 vier Minuten und vom Geigersberg die Linie 26 sechs Minuten vor Abfahrt der Linie 31 ankommen. Wer dort wohnt, fährt einen Bus später und spart somit 20 Minuten.

Es lohnt sich also in Hagsfeld umzusteigen!

Siegfried Elze

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/06

Stand des Artikels: 2006! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Umsteigen in Hagsfeld?


hoch