zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   > 1/05 <   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Veranstaltungsreihe 2005   > Einkaufsführer KA <   Staustufe Iffezheim  >>>
  BUZO   

Einkaufsführer “Grüner Marktplatz Karlsruhe”

Wo kann man Fahrräder leihen? Wann kann man Schnittblumen aus Deutschland kaufen? Wie kann man sicher sein, dass das Holz des Kleiderschranks aus umweltfreundlichem Anbau stammt? Diese und andere Fragen erreichen uns im Umweltzentrum täglich. In den letzten Jahren stieg die Nachfrage nach Adressen und Information rund um den nachhaltigen Konsum.

Aufgrund des großen Informationsbedarfs beschloss die BUZO, zusammen mit der Stadt Karlsruhe und Karlsruher Umweltgruppen/-verbänden einen Einkaufsführer zu erstellen, der nicht ausschließlich aus der Auflistung von Adressen besteht, sondern den Lesern darüber hinaus Informationen zum nachhaltigen Konsum bietet. Bei einem der regelmäßig im Umweltzentrum stattfindenden Koordinationstreffen wurde der Arbeitskreis “Konsumführer” ins Leben gerufen. Beteiligt an der Agenda21-Arbeitsgruppe waren, neben der BUZO, das Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe, die Greenpeace-Gruppe Karlsruhe, der BUND, der NABU sowie die Grüne Hochschulgruppe. Mehr als ein Jahr lang trafen sich die Gruppen zu Arbeitskreissitzungen, erstellten redaktionelle Texte und recherchierten und überprüften Adressen.

Von der Ernährung, dem Fairen Handel, Bekleidung, Reinigung und Körperhygiene, Papierprodukte, alles rund ums Bauen und Wohnen bis hin zu Verkehr und Freizeit kann sich der Leser zu allen Themen des Alltags informieren. So erfährt man beispielsweise Aktuelles über Pflanzenöle als Autotreibstoffe, über Gentechnik in Lebensmitteln oder lernt die Biosiegel kennen.

Den rund 100seitigen Einkaufsführer erhalten Sie während der Öffnungszeiten kostenlos im Umweltzentrum, Kronenstr. 9, im BUND-Ökozentrum, Waldhornstr. 23, vor dem Büro von Greenpeace im Gewerbehof, Steinstraße 23 und im Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz, Adlerstr. 20a.

Der Einkaufsführer kann außerdem im Internet (www.gruenermarktplatz.de) eingesehen und als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Als Verbraucher/in haben Sie die Macht, durch Ihre Nachfrage und Ihr Handeln Märkte zu verändern: Bitte denken Sie beim nächsten Einkauf daran!

Margarete Ratzel

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/05

Stand des Artikels: 2005! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Einkaufsführer “Grüner Marktplatz Karlsruhe”


hoch