zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   > 1/06 <   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Bf. Baden-Baden wiedereröffnet   > Bürgerengagement Nordtangente <   10 Märchen zur Nordtangente  >>>
  VCD   

David gegen Goliath? Bürgerengagement für ein lebenswertes Karlsruhe und gegen Nordtangente und 2. Straßenbrücke über den Rhein!

Oft werden wir gefragt, was der “einfache Bürger” ganz persönlich gegen die Nordtangente oder den Bau der zweiten Straßenbrücke über den Rhein tun kann. Es gibt mehr Möglichkeiten, als Sie vielleicht denken:

Für folgende Gruppierungen ist die Nordtangente und die zweite Rheinbrücke zentrales Thema:

Hardtwaldfreunde:

Ansprechpartner: Rainer Karcher, Am Rüppurrer Schloss 5/1301, 76199 Karlsruhe, hardtwaldfreunde.de

Initiativkreis gegen die Nordtangente:

Interessenten wenden sich bitte an folgende E-mail-Adresse:

keine.nordtangente@web.de

Auch durch eine Unterstützung von BUZO oder VCD helfen Sie mit, Karlsruhe lebenswert zu erhalten und die Nordtangente und zweite Rheinbrücke zu verhindern.

Johannes Meister

Lesen Sie auch: 10 moderne Märchen zum Thema Nordtangente und Rheinbrücke

Bild: Informationsveranstaltung der Initiativ-Gruppe Nordtangente am 01.02.2006 im Gemeindesaal Hagsfeld mit umfassender Aufklärung der Bürger/ innen zur Nordtangente. Auf dem Podium: Klaus Bluck (SPD), Dr. Eberhard Fischer (KAL), Uwe Haack (BUZO), Dr. Dirk Harmsen (Hardtwaldfreunde), Elena Kerl (KAL-Hagsfeld), Dr. Gisela Splett (B90/Grüne), Carsten Weber (BUND), Moderation: Nelleke Deelen. Ergebnisse waren, dass viele Bürger aktiv mitarbeiten wollen und die Podiumsgäste noch enger und zielgerichteter zusammenarbeiten wollen (Vernetzungseffekt). Bezüglich der Nordtangente: Hagsfeld braucht eine örtliche Umgehung, die ohne Nordtangente zu haben ist — auf der freigehaltenen Trasse zwischen Elfmorgenbruch- und Haid-und-Neu-Straße. Die nordwestlichen Stadtteile (Knielingen/Neureut) sind mit Straßen ausreichend versorgt. Hier bringt die Nordtangente erst Probleme. Foto: Alva Meija

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/06

Stand des Artikels: 2006! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: David gegen Goliath? Bürgerengagement für ein lebenswertes Karlsruhe und gegen Nordtangente und 2. Straßenbrücke über den Rhein!


hoch