zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   > 1/13 <   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Wirtschaft gegen Karlsruhe   > 2 Jahre Stadtbahn Germersheim <   Radverkehr Landkreis  >>>
  VCD   
Stadtbahn Germersheim; Foto: Herbert Jäger

2 Jahre Stadtbahn Germersheim — eine Enttäuschung

Im Dezember 2012 jährte sich die Inbetriebnahme der Stadtbahnlinie Karlsruhe — Germersheim zum zweiten Mal. Als der KVV zum 2. Jahrestag dem Kreis Germersheim Fahrgastzahlen vorlegte, war in der Presse von einem „Erfolgsmodell“ zu lesen. Die Zahlen, die sich auf das erste Betriebsjahr 2011 beziehen, hatte der KVV allerdings bereits im Sommer veröffentlicht. 6.000 Fahrgäste täglich auf der Stadtbahnlinie Karlsruhe — Germersheim bejubelte der KVV im Juni 2012. Immerhin: Die Öffentlichkeitsarbeit des Verkehrsverbunds funktioniert noch ganz hervorragend. Von den 10.000 Personen, auf die der KVV die Fahrgastzahlen im ersten Betriebsjahr gegenüber der früheren Regionalbahnlinie vervierfachen wollte, ist dabei keine Rede mehr. Von diesem Ziel ist die von der AVG betriebene Linie weit entfernt. Bei der Vorlage der Zahlen beim Landkreis Germersheim im Dezember war dann sogar nur noch von 5.675 Fahrgästen werktäglich die Rede. Gut ein Viertel der Fahrgäste entfällt davon auf den innerstädtischen Verkehr. Dabei dürfte es sich ganz überwiegend um Fahrgäste handeln, die die S52 statt einer anderen innerstädtischen Linie nutzen, weil es halt gerade die erste Bahn ist, die im Moment vorbeifährt. 40 % der Fahrgäste nutzen die Stadtbahn ausschließlich innerhalb der Pfalz auf der Strecke, die zuvor von der Regionalbahn bedient wurde. Ein Drittel der Fahrgäste fährt mit S51/S52 über den Rhein nach Karlsruhe. 1.843 Fahrgäste über den Rhein würden in jede Richtung also gerade einmal rund 920 Fahrgäste pro Tag bedeuten. Wie viele davon vorher in Wörth von der Regionalbahn auf andere Züge nach Karlsruhe umstiegen, ist nicht bekannt.

Verwirrend sind auch die Angaben, die der KVV zur Pünktlichkeit der Stadtbahn macht. Die Bahnen seien ganz überwiegend pünktlich unterwegs, heißt es da. Von 95,6 % der Bahnen, die pünktlich in Germersheim ankommen, und gar 98 % aus Germersheim, die pünktlich in Wörth ankommen, ist da offiziell die Rede. Gleichzeitig reißen allerdings die Beschwerden der Kunden über Verspätungen nicht ab. Dass seit zwei Jahren mit schöner Regelmäßigkeit in der Presse von Verbesserungen zu lesen ist, die die Stadtbahnen „jetzt“ pünktlicher machen solle, macht die offiziellen Zahlen nicht gerade glaubwürdig. Zugleich mehren sich die Anzeichen dafür, dass die tatsächlichen Zeitläufe der Fahrzeuge bei AVG und VBK überhaupt nicht richtig erfasst werden.

Wollen wir nur hoffen, dass der KVV bei der neuen Linie 6 durch die Südoststadt, für den er wieder eine Fahrgastzahl von 10.000 Personen pro Tag prognostiziert, seinen eigenen Vorgaben etwas näher kommt.

Reiner Neises

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/13

Stand des Artikels: 2013! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: 2 Jahre Stadtbahn Germersheim


hoch