zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   > 1/15 <   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Pfinztalbahn   > Trans-PAMINA <   Fahrradhelm  >>>
  VCD   
Bus am Ziel Fleckenstein; Fotos: Helmut Schönberger

Trans-PAMINA-Ausflug zur Burg Fleckenstein

Trans-PAMINA hat sich zur Aufgabe gestellt, den grenzüberschreitenden Personenverkehr im PAMINA-Gebiet ( Südpfalz / Mittelbaden / Nordelsass ) auszubauen. Zu diesem Zweck fand eine öffentliche Fahrt von Karlsruhe bzw. Straßburg über Weißenburg zur Burg Fleckenstein am 1. November 2014 statt. Vielen Dank an Reiner Neises und André Niess für die hervorragende Planung der Fahrt.

Um die Mittagszeit starteten die Ausflugsgruppen pünktlich an den Bahnhöfen Straßburg und Karlsruhe. Bei mildem sonnigem Herbstwetter trafen beide fast gleichzeitig in Weißenburg ein. Optimal ist hier der Busanschluss zum Wanderbus 317. Dieser ist auf die ankommenden Züge vertaktet und steht abfahrbereit am Bahnhofsvorplatz des modernisierten Bahnhofes. Nach einem kurzen Gruppenfoto ging die Fahrt in einem modernen Reisebus über Lembach zur Burg Fleckenstein. Die Fahrt verläuft über kleine typisch elsässische Dörfer und durch Wälder, die um diese Jahreszeit in allen Gelb- und Rottönen leuchteten. Endhaltestelle des Busses 317 ist die Burg Fleckenstein. Dort angekommen teilte sich die Gruppe, die ungefähr 20 Teilnehmer umfasste, in zwei kleinere Gruppen auf. Gruppe 1 machte eine Drei-Burgen-Wanderung durch die malerischen Vogesen zu den Burgruinen Hohenburg und Löwenstein. Gruppe 2 besichtigte die sehr schön restaurierte Burgruine Fleckenstein, die sich auf Grund des Angebotes für Kinder optimal als Familienausflugsziel eignet. Von der Burg aus hat man einen traumhaften Blick auf die Vogesen, den Pfälzer Wald und das Elsass. Nach der Besichtigung ging es über einen schönen Waldweg zum 20 min entfernten Gimbelhof. Dieser schön restaurierte Bauernhof ist eine ideale Rastmöglichkeit. Nach einer Pause, in der wir uns mit Kaffee und Kuchen stärkten, ging es zurück zur Burg Fleckenstein, wo unser Bus schon auf uns wartete, um uns zurück nach Weißenburg zu bringen. Dort angekommen setzte schon die Dämmerung ein. Wir entschlossen uns, erst einmal einen kleinen Rundgang durch das malerische Städtchen an der Lauter mit seinen schönen Fachwerkhäusern zu machen. Besonders sehenswert ist die Abteikirche Sankt Peter und Paul. Zum Abschluss gingen wir ins Restaurant Krone direkt am Rathausplatz von Weißenburg. Bei Elsässer Spezialitäten wie verschiedenen Flammkuchen kam die ganze Gruppe ins Gespräch. Viel zu schnell verging die Zeit, denn um kurz nach halb neun mussten wir pünktlich am Bahnhof sein, um die letzten Züge nach Straßburg und Karlsruhe zu erreichen. Ein wundervoller Herbsttag ging mit einer pünktlichen Ankunft an den Zielbahnhöfen zu Ende.

Weißenburg ist von Karlsruhe aus bequem mit der stündlich verkehrenden Regionalbahn nach Neustadt (Weinstraße) und einmaligem Umstieg in Winden (Pfalz) zu erreichen. Der Wanderbus in die Vogesen (Buslinie 317) ab Weißenburg wird auch in den Sommermonaten 2015 (3. April bis 1. November) wieder verkehren. Verkehrstage sind wieder Mittwoch, Sonntag und Feiertage. Ergänzend gibt es 2015 eine einzelne Verbindung am Dienstagmorgen. Die Fahrkarten für den Bus sind beim Busfahrer erhältlich. Verkauft werden Einzel- und Kleingruppenfahrkarten. Nutzer des Fleckenstein-Busses erhalten für die Burg ermäßigten Eintritt. Neben der Burg Fleckenstein bindet der Bus auch die Maginot Linie (Bunker aus dem zweiten Weltkrieg) bei Lembach an.

Holger Heidt

Weitere Informationen:
www.fleckenstein.fr
www.tourisme-nordalsace.fr

Fahrpläne auch im Umweltzentrum erhältlich

Ausflug zur Landesgartenschau Landau

Der nächste Ausflug von Trans-PAMINA führt am Sonntag, 14. Juni 2015, zur Landesgartenschau in Landau. Die Hinfahrt erfolgt mit dem Bundenthal-Express. Treffpunkt um 10  Uhr vorm Infopunkt des Hauptbahnhofs. Anmeldung unter info@trans-pamina.eu

Vom 17.4. bis 18.10.2015 findet in Landau die rheinland-pfälzische Landesgartenschau 2015 statt. Der reguläre Eintritt kostet 15  €. Nutzer des öffentlichen Verkehrs erhalten je nach Fahrkarte 1 oder 2  € Ermäßigung auf den Eintritt.

Weitere Infos: www.lgs-landau.de

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/15

Stand des Artikels: 2015! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Trans-PAMINA-Ausflug zur Burg Fleckenstein


hoch