zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   > 1/16 <   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Radverkehr Rheinstetten   > KandidatInnen im Tollhaus <   POWER TO CHANGE  >>>
 

KandidatInnen im Tollhaus

Die etwas andere Fragerunde der Karlsruher Umweltverbände über

Wir haben für die Landtagswahl 2016 mit der BUZO als Koordinatorin eine etwas andere Fragerunde im Tollhaus organisiert, mit Videobeiträgen zu den Themenbereichen und einem Live-Kulturblock mit dem bekannten Karlsruher Liedermacher Rainer Markus Wimmer. Im Anschluss an die Fragerunde stehen die Kandidatinnen und Kandidaten für weitere Gespräche zur Verfügung. Eine sehr gute Gelegenheit, Karlsruher LandtagskandidatInnen von CDU, SPD, FDP und Grünen kennen zu lernen, sich über aktuelle Umweltthemen zu informieren und selbst Fragen zu stellen. Also den Termin bitte gut vormerken.

Die gemeinsame Veranstaltung der Karlsruher Umweltverbände mit Kandidatinnen und Kandidaten in Wahlkampfzeiten ist schon eine lange und gute Tradition. Es geht dabei in ganz großem Maß darum, unsere Forderungen öffentlich darzustellen und gemeinsam Flagge zu zeigen. Die Themen, die uns am Herzen liegen, für die wir Forderungen an die Politik haben und bei denen wir Antworten erwarten, deutlich zu machen und zu zeigen, dass wir die Politik hier konstruktiv kritisch begleiten, dass auch — wenn nötig — mit ordentlichem Widerstand zu rechnen ist. 2. Rheinbrücke für Autos, Flächenfraß für Verkehr und Gebäude, die Freihandelsabkommen TTIP, TiSA und CETA mit der Übertragung großer Macht an im jeweiligen Land ausländische Investoren — Herausforderungen gibt es viele, in Karlsruhe und in Baden-Württemberg.

Die Antworten der KandidatInnen bleiben ja erfahrungsgemäß leider oft etwas vage und unbefriedigend, wie so häufig vor allem im Wahlkampf. Wichtig ist aber, wer welche Fragen stellt, da schauen Politiker aller Parteien sehr genau hin.

Ausführlichere Fragen werden den KandidatInnen zugesandt und diese werden zusammen mit den Antworten an diesem Abend zu lesen sein, anschließend dann auch im Internet unter umverka.de/wahl Die Landtagswahl ist am Sonntag, den 13. März. Von unserem Wahlrecht — mit vielen Opfern von engagierten Menschen vor uns erkämpft und in vielen Ländern der Welt noch nicht erreicht — sollten wir alle Gebrauch machen. Auch wenn sicherlich jeder bei jeder Partei Kritikpunkte hat, das Feld rechten Scharfmachern zu überlassen, ist keine Option.

Ute Rieger

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 1/16 KandidatInnen im Tollhaus


hoch