zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   > 2/05 <   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
 > Editorial <   Impressum  >>>
 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im letzten umwelt&verkehr haben wir im Vorwort unsere Erwartungen an den neuen Verkehrsminister des Landes, Stefan Mappus, geäußert. Mittlerweile ist der Neue der Alte und Heribert Rech übernimmt als Innenminister die Aufgaben von Stefan Mappus, da es das ehemalige Ministerium für Umwelt und Verkehr in dieser Form nicht mehr gibt. Während das Umweltressort nun als eigenes Ministerium unter Leitung von Tanja Gönner firmiert, wird das Verkehrsressort dem Innenministerium zugeschlagen. Es bleibt zu hoffen, dass die Umwelt und insbesondere die Reaktorsicherheit hierdurch eine Stärkung erfahren und die Verkehrspolitik bei der Arbeit des Innenministeriums nicht an letzter Stelle steht, wie in dessen Organigramm dargestellt.

Auf Bundesebene stehen möglicherweise weitaus größere Änderungen an: Bleibt es beim Atomausstieg und bei der Förderung regenerativer Energien? Werden die Mittel für Bus und Bahn gekürzt oder werden endlich die Weichen für einen weiteren Ausbau der Schiene gestellt? Wir hoffen, dass nach den angekündigten Neuwahlen die Umwelt nicht auf der Strecke bleibt --- Sie und wir können es mitentscheiden.

Um unsere Zeitschrift umwelt&verkehr weiter optimieren zu können, haben wir einen kleinen Fragebogen entworfen und bitten Sie um Mitteilung Ihrer Einschätzung, Anregungen und Wünsche.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen wie immer

 

BUZO, PRO BAHN und VCD!

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 2/05

Stand des Artikels: 2005! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 2/05 Editorial


hoch