zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   > 3/04 <   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Fahrplan 2005   > Busbahnhof Bühl <   Mappus dreht Rad zurück  >>>
  Pro Bahn   

Zentraler Busbahnhof in Bühl

Der neue Busbahnhof in Bühl am Sonntag. Foto: J. Hertel

Am 18.9. um 10.30 Uhr wurde in Bühl der Zentrale Omnibusbahnhof  in Betrieb genommen. Oberbürgermeister Hans Striebel  bezeichnet ihn als eine “wichtige Drehscheibe für die Verkehrsbeziehungen in der Region”. Der Bushof verfügt über 16 Haltestellen, von denen vier auch für eine Doppelbelegung der Bühler Citylinie oder für 2 Gelenkbusse angelegt sind. Die Notwendigkeit dieser Investition machte Striebel an Zahlen fest: Der Bushof wird an Schultagen 500mal von 15 Linien täglich bedient, samstags 210 mal und sonntags 56 mal. Die Zahl der Fahrgäste schätzt die Verwaltung auf jährlich über 1 Millionen. Blieben die Fahrgäste der Citylinie und der Schülerverkehr außen vor, dann dürften in Bühl immer noch 500 000 Ein- und Auspendler den öffentlichen Personenverkehr nutzen. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Bahnhof liegt der ZOB an einem “leistungsfähigen Schnittpunkt des Nah- und Fernverkehrs”, so der Oberbürgermeister.

He

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/04

Stand des Artikels: 2004! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Zentraler Busbahnhof in Bühl


hoch