zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   > 3/04 <   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Impressum   > BUZO-Vorwort <   7 Wochen weniger Auto  >>>
  BUZO   

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,

nach einem Vorstandsbeschluss und in Abstimmung mit dem VCD und ADFC haben wir im Umweltzentrum einige kleine Veränderungen vorgenommen, die der Verschönerung bzw. einer besseren Arbeitsatmosphäre dienen sollen. Vorstandsmitglied und Raumgestalter Wolfgang Melchert hat alle Veränderungen dezent gehalten, so dass sie erst auf dem zweiten Blick zu bemerken sind, trotzdem aber ihre Wirkung erzielen. Ausrangiert wurden unsere alten, bequemen, dafür aber sehr reparaturanfälligen Stühle. Das Schaufenster bekommt eine neue Gliederung und ein übersichtlicheres Profil. Wir erhoffen uns davon eine bessere Wirkung auf das Publikum.

Auch die Öffnungszeiten wurden zum 1.10.04 geändert: Von Montag bis Donnerstag ist das Umweltzentrum wie üblich von 10-13 Uhr, am Donnerstag außerdem noch von 14-17 Uhr geöffnet. Freitags ist zu. Wir kommen damit Interessenten entgegen, die erst am Nachmittag die Möglichkeit haben, das Umweltzentrum zu besuchen.

Veränderungen wird es in absehbarer Zeit auch in unserer Innenstadt geben. Nicht mehr lange, dann geht der Konsumgigant ECE am Ettlinger Tor an den Start. Die Fußgänger und Käuferströme werden sich verlagern. Während die Postgalerie und die Karstadt-Kaufhäuser für die ÖPNV-Benutzer optimal erschlossen sind, trifft dies für das ECE nur für Autofahrer zu, befinden sich doch die beiden ECE-nahen Haltestellen Marktplatz und Ettlinger Tor nicht gerade an den Eingangsbereichen. Erst nach drei ampelgesteuerten Überquerungen zweier Hauptstraßen (Ettlinger Straße und Kriegsstraße) gelangen die ÖPNV-Nutzer von der Haltestelle Ettlinger Tor dorthin. Vom Marktplatz aus müssen je nach Linie fast 300 Meter zurückgelegt werden. Das sind keine guten Voraussetzungen, um verwöhnte Autofahrer mit dem ÖPNV zum ECE locken zu können. Und noch mehr Autoverkehr ist das Letzte, was unserer autobelasteten Stadt zu wünschen wäre. Auf alle Fälle muss der Zugang vom Marktplatz über die Karl-Friedrich-Straße zum ECE fußgängerfreundlich gestaltet werden. Gleiches gilt für die Ampelschaltung am Ettlinger Tor.

Ein größeres Ärgernis ist u.a. die Parksituation an der Stephanskirche. Gemeint ist nicht der legale, kostenpflichtige Parkplatz, sondern die wild und immer dichter parkenden Autos rund um die Kirche. Es ist schon bedauerlich, dass seitens der zuständigen Stellen dort nichts unternommen wird, um diese unschöne Situation zu beenden.

Der Druck der Automassen setzt viele Regeln außer Kraft und so sieht unsere Stadt leider auch aus.

Anderes Thema: Über einige unserer Aktivitäten der letzten Wochen schreibt Margarete Ratzel, darüber wird aber auch noch auf der Mitgliederversammlung zu berichten sein. Außerdem gibt es wieder die äußerst spannenden Vorstandswahlen. Die Mitgliederversammlung findet am Montag, den 6.12.04 um 19.30 Uhr im Umweltzentrum statt. Sie sind herzlich dazu eingeladen.

Die offizielle Einladung mit der Tagesordnung befindet sich im hinteren Teil unserer Zeitung. Getränke und Butterbrezeln gibt's natürlich auch.

Ihr Uwe Haack

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/04

Stand des Artikels: 2004! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: BUZO-Vorwort


hoch