zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   > 3/04 <   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  BUZO-Vorwort   > 7 Wochen weniger Auto <   Hochwasserschutz: Bellenkopf  >>>
 

Vorankündigung der Aktion “7 Wochen weniger Auto”

[Logo]

Der Ökumenische Ausschuss für Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung des Katholischen Dekanatsrates Karlsruhe und der Evangelischen Bezirkssynode Karlsruhe und Durlach bereitet derzeit die für die Fastenzeit 2005 geplante Aktion “7 Wochen weniger Auto” vor, die zusammen mit zahlreichen Umweltverbänden, dem Karlsruher Verkehrsverbund KVV, dem Umweltamt der Stadt Karlsruhe, dem Agendabüro der Stadt Karlsruhe und den Kirchen realisiert wird. Die Aktion wird u.a. unterstützt von: Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) und Fahrgastverband PRO BAHN, Regionalverbände Mittlerer Oberrhein, Bürgeraktion Umweltschutz Zentrales Oberrheingebiet e.V. (BUZO), Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) KV Karlsruhe, Naturschutzbund Deutschland (NABU), Greenpeace-Gruppe Karlsruhe, Hardtwaldfreunde Karlsruhe e.V., Oberrheinische Waldfreunde e.V. sowie Allgemeiner Deutscher Fahrradclub (ADFC). Der Evangelische Kirchenbezirk Karlsruhe und Durlach sowie das Katholische Stadtdekanat haben bereits ihre Unterstützung des Projekts formell beschlossen.

Die von Aschermittwoch bis Ostermontag, also vom 9.2.05 bis 28.3.05 laufende Aktion lädt Sie zur Selbstreflektion über die Nutzung Ihres Autos und alternativer Verkehrsmittel ein. Mit Hilfe eines Merkblatts, das Ihnen zur Verfügung gestellt wird, können Sie leicht Ihr Mobilitätsverhalten dokumentieren und danach mögliche Verhaltensänderungen in Betracht ziehen.

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) ist bereit, diese Aktion mit einem interessanten Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs zu unterstützen. Für alle, die sich schriftlich verpflichten (Das Formular wird in den Kundenzentren des KVV ausliegen und kann auch im Internet heruntergeladen werden), ihr Mobilitätsverhalten mit Hilfe des oben genannten Merkblattes während der Aktionszeit zu überprüfen, wird es die Möglichkeit geben, innerhalb des Aktionszeitraumes von 7 Wochen eine 7-Tage-Netzkarte in den fünf Kundenzentren des KVV für einen Sonderpreis von 20 Euro zu erwerben. Diese 7-Tage-Netzkarte gilt an Sonn- und Feiertagen zur Fahrt mit der gesamten Familie (2 Erw. und alle eigenen Kinder/Enkel unter 15) und kann somit für einen Ausflug in die Region genutzt werden. Wer sich innerhalb des Aktionszeitraumes zum Erwerb einer Jahreskarte des KVV entschließt, erhält den Preis für die 7-Tage-Netzkarte angerechnet.

[Logo]

Genauere Infos können Sie in den nächsten Monaten den Gemeindebriefen aller Karlsruher christlichen Gemeinden entnehmen und dem Internet auf der Homepage www.umverka.de bzw. www.7-Wochen-weniger-Auto.de.

Außerdem steht Ihnen bei konkreten Fragen zur Aktion Herr Dr. Dirk-M. Harmsen , Bertha-von-Suttner-Str. 3a, 76139 Karlsruhe, Tel. 0721 / 68 52 89 gerne zur Verfügung.

Ihr Dirk-M. Harmsen

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/04

Stand des Artikels: 2004! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Vorankündigung der Aktion: 7 Wochen weniger Auto


hoch