zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   > 3/07 <   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  BUZO-Vorwort   > Umweltschutz selbstgemacht <   Service BUZO  >>>
  BUZO   

Umwelt- und Klimaschutz selbstgemacht

Karlsruher Aktivbüro und Umweltzentrum organisierten 2007 zwei Veranstaltungen zum Umwelt- bzw. Klimaschutz. Die Ideen und Konzepte wurden in mehreren Abstimmungsrunden gemeinsam mit zahlreichen Umweltverbänden und dem Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz entwickelt.

Zunächst gab es auf Initiative des Aktivbüros einen Wettbewerb für Vereine, Initiativen, Einzelpersonen und Unternehmen, die sich im Umweltschutz engagieren. Bürgermeister König und Regierungspräsidentin Gerlinde Hämmerle überreichten die Preise. Die Geldpreise gingen an die Carl-Benz-GHS Wettersbach, die Marylandschule in der Nordstadt, BUND-Kindergruppen und an die BUND-Erdkrötenaktion Neureut für aktiven Umweltschutz. Die Initiative zur nachhaltigen Energiewirtschaft (KINE) erhielt einen Geldpreis für Aktivitäten zur Information über Projekte zur Förderung nachhaltiger Energienutzung (Webseite).

Unter dem Motto “Globaler Klimawandel — eine lokale Herausforderung” diskutierten am 26.09.2007 Nicolai Schaaf vom NABU, Werner Korn vom VCD und Gerd Schädler vom Institut für Meteorologie und Klimaforschung der Universität Karlsruhe mit dem Publikum über das Ausmaß und die Auswirkungen des Klimawandels. In Kurzreferaten stellten Sie die jetzige Situation dar und dass wir durch konsequentes Handeln eine Verbesserung erreichen können. Durch die Verantwortung gegenüber unseren Kindern ist jeder einzelne aufgefordert, daran mitzuwirken.

Johannes Meister

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/07

Stand des Artikels: 2007! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Umwelt- und Klimaschutz selbstgemacht


hoch