zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   > 3/09 <   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Impressum   > Editorial <   Neues aus der BUZO  >>>
 
Wie ist ihre Meinung zur U-Strab?

Senden Sie uns bitte einen kurzen Kommentar am besten per E-Mail an die Redaktion
Bahnen & Marktplatz; Foto: Uwe Haack, Montage: Heiko Jacobs

Liebe Mitglieder, Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die Diskussion um die Kombilösung flammte kurz vor Baubeginn durch Beantragung eines dritten Bürgerentscheids erneut auf. Die Meinungen gehen auch quer durch die Verbände, so dass BUZO, VCD und PRO BAHN sich bisher neutral verhalten haben, zumal die fachliche Debatte bereits mit dem letzten Bürgerentscheid ausdiskutiert wurde. Pro und Kontra werden in zwei Beiträgen gegenübergestellt.

Nach der Bundestagswahl im September ist mit einigen Änderungen in der Umweltpolitik zu rechnen. Das drohende Ende des Atomausstiegs ist sicher die offensichtlichste. Es bleibt zu hoffen, dass der Rotstift nicht schon wieder beim öffentlichen Verkehr angesetzt wird. Unabhängig davon ist bereits jetzt der europäische Nachtzugverkehr gefährdet: Der Orientexpress nach Budapest und der Nachtzug nach Mailand verkehren nur noch bis Mitte Dezember.

Trotzdem — es gibt auch Verbesserungen für die Umwelt: Die Albschleuse am Rhein wird für wandernde Fische umgebaut.

Viel Spaß bei der Lektüre wünschen wieder einmal

Johannes Meister
Johannes Hertel
Heiko Jacobs

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/09

Stand des Artikels: 2009! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Heft 3/09 Editorial


hoch