zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   > 3/16 <   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Rad-Aktionstag Forst   > Rheinstettener Radverkehrskonzept <   Besserer ÖPNV  >>>
  VCD   

Rheinstettener Radverkehrskonzept

Im letzten u&v haben wir schon berichtet, dass Rheinstetten ein Radverkehrskonzept beauftragt. Mitte Oktober war die Vorstellung des ersten Entwurfs zur weiteren Diskussion im Arbeitskreis, wozu auch der VCD eingeladen war. Die Präsentation machte einen guten Eindruck. Das Büro, das auch in der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen mitarbeitet, verfolgt moderne Ansätze und versucht dabei, für alle Gruppen von Radfahrern Angebote zu machen. Bspw. bei der Karlsruher Straße, wo die Benutzungspflicht des mangelhaften Radwegs 2010 aufgehoben wurde. Der Radverkehr wird auf der Fahrbahn immer noch vom Autoverkehr bedrängt, ist auf dem viel zu schmalen Gehweg, aber auch nicht sicher. Hier soll noch dieses Jahr eine Piktogrammspur auf der Fahrbahn verdeutlichen, dass Radfahren dort erlaubt und erwünscht ist. Der Gehweg soll vorerst für weniger selbstbewusste Radfahrer freigegeben bleiben, bis sich die Koexistenz auf der Fahrbahn eingestellt hat. Das vorgeschlagene, vielfältige Verkehrsbeziehungen im Ort und in die Nachbarorte berücksichtigende Routennetz steht nun zur Diskussion. Für die Bergstr. wird eine Radstraße vorgeschlagen, für zwei Knoten Umbauten, außerdem der Ausbau von Fahrradparken incl. B&R. Weitere Maßnahmen folgen noch.

Heiko Jacobs

Diskussionen/Leserbriefe zu: VCD: Rheinstettener Radverkehrskonzept


hoch