zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   3/17   2/17   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   3/13   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   > 1/03 < 
<<<  Verkehrsverbünde   > Kostenlose Radmitnahme <   Wieviel Rheinbrücken?  >>>
  VCD   

Kostenlose Fahrradmitnahme in Teilen Baden-Württembergs

Eng mit diesem Verbund-Flickenteppich hängt auch das nächste Thema zusammen: Seit Frühjahr letzten Jahres bietet das Land den Verbünden, anfangs noch probeweise, an, einen gewissen finanziellen Ausgleich für eine kostenlose Mitnahme des Fahrrades zu gewähren. Eine aktuelle Karte im PDF-Format kann man sich beim ADFC Baden-Württemberg unter der URL http://www.bahnundbike.de/ runterladen.

Der KVV und einige Nachbarverbünde machen dabei schon seit dem letzten Frühjahr mit: Von Karlsruhe aus gesehen kann man das Rad kostenlos auf den in der Karte grünen Strecken bis ca. Herbolzheim (kurz vor Freiburg), Donaueschingen, Rottweil, Plochingen, Schorndorf, Nördlingen, Crailsheim über Backnang, Osterburken und im VRN auch über die Landesgrenzen hinaus mitnehmen. Danach ist erstmal Schluss. Freiburg, große Teile der Alb und der Bodenseeraum fehlen.

Prinzipiell gilt die kostenlose Mitnahme erst zwischen Montag und Freitag ab 9 Uhr, am Wochenende unbegrenzt. Jedenfalls auf den meisten Strecken. Es soll laut Hinweis auf der Karte auch welche ohne diese zeitliche Eingrenzung geben. Vor 9 Uhr gibt es auch oft Sperrzeiten in Trams und Bussen, in denen die Mitnahme auch kostenpflichtig nicht möglich ist. Andersrum sind auf den roten Strecken einzelne Züge doch frei bzw. in Freiburg ab 19:30. Genaues Nachlesen ist also angesagt.

Der ADFC-Landesverband ist allerdings optimistisch und hofft, dass die Verhandlungen mit den restlichen Verbünden bis zum Frühjahr eine landesweit flächendeckende kostenlose Radmitnahme bringen. Wir hoffen mit.

Heiko Jacobs

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 1/03

Stand des Artikels: 2003! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Kostenlose Fahrradmitnahme in Teilen Baden-Württembergs


hoch