zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 > Hefte < 
 Infos etc. 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Themen-Index   Autoren   Verbände   Termine   1/17   3/16   2/16   1/16   3/15   2/15   1/15   3/14   2/14   1/14   > 3/13 <   2/13   1/13   3/12   2/12   1/12   3/11   2/11   1/11   3/10   2/10   1/10   3/09   2/09   1/09   3/08   2/08   1/08   3/07   2/07   1/07   3/06   2/06   1/06   3/05   2/05   1/05   3/04   2/04   1/04   3/03   2/03   1/03 
<<<  Termin: Rheinbrücke   > Neues <   Engagement in der BUZO  >>>
  BUZO   

Neues aus der BUZO und dem Umweltzentrum

Oh Schreck, die Tage fliegen dahin, die Zeit der langen Nächte macht unsere Behausungen nun wieder zum zentralen Wohlfühlort. Was war los, was haben wir gemacht seit Erscheinen der letzten Ausgabe im sommerlichen Juli? Die letzte Veranstaltung fand im Oktober im Umweltzentrum statt, ein informelles Treffen mit Herrn Castellano vom Landratsamt, zuständig dort für den Fahrradverkehr im Landkreis Karlsruhe. Eingeladen hatte der VCD Kreisverband Karlsruhe. Das war ein aufschlussreicher Abend über das zähe Bemühen, im Landkreis ein ordentliches Radwegenetz zustande zu bringen, keine einfache Aufgabe, wie wir erfahren mussten.

Kurz danach gab es einen Runden Tisch zum Thema Fächergärtner. Wie soll es weiter gehen, welche Aufgaben übernimmt die BUZO? Mit der Sperrung der östlichen Kaiserstraße für den Tram- und Stadtbahnverkehr wurden dort zur Aufwertung der Fußgängerzone so genannte Big Bags aufgestellt, große Taschen aus Plastikgewebe, gefüllt mit Blumenerde und Granulat, die von den Fächergärtnern bepflanzt und gepflegt wurden. Für drei dieser Big Bags hat die BUZO die Patenschaft übernommen — bepflanzen, gießen, sich kümmern. Wenn die Bahnen wieder fahren, müssen die Big Bags allerdings verschwunden sein.

Zu Gast aus Stuttgart — Gisela Splett; Fotos: Uwe Haack
Interessant auch für Japan — Das Umweltzentrum
Infostandfahrrad beim FEST

Auch Gisela Splett, Staatssekretärin im Stuttgarter Verkehrsministerium, war im Rahmen eines informellen Treffens im Umweltzentrum zu Gast. Pro Bahn, mit Beteiligung des VCD, hatte eingeladen, um sich über aktuelle Verkehrsthemen wie ÖPNV-Finanzierung und -Ausschreibung, grenzüberschreitender ÖPNV usw. ein Bild zu verschaffen.

Regelmäßige Vorstandssitzungen der BUZO, die monatlichen Aktiventreffs des VCD und die Mitgliedertreffen von Pro Bahn sorgen für eine stetig gute Auslastung des Umweltzentrums.

Herrn Matsuda, einem seit vielen Jahren an der Arbeit der BUZO interessierten japanischen Journalisten und seinem Gast konnten wir in einem etwa einstündigen Interview Auskunft über die Geschichte und die Ziele der BUZO sowie über die Funktion des Umweltzentrums geben.

Im September haben die BUZO und der VCD auf Einladung von Bürgermeister Stapf wieder am jährlichen Treffen im Amt für Umwelt- und Arbeitsschutz mit den Karlsruher Umweltgruppen teilgenommen, das dieses Mal von Oberbürgermeister Mentrup moderiert wurde. Wir haben uns mit Beiträgen zum Fächergärtnern und der Rheinbrückenproblematik in die Themenpalette eingebracht. Was gab es noch: BUZO und VCD haben sich mit guter Resonanz auf der Infomeile beim FEST präsentiert und einen Stand beim Markt der Möglichkeiten in Durlach Mitte September betreut. Es gab viel zu tun für die wenigen Aktiven. Über Unterstützung würden wir uns freuen.

Uwe Haack

Dies ist ein Artikel der Karlsruher Zeitschrift umwelt&verkehr 3/13

Stand des Artikels: 2013! Der Inhalt des Artikels könnte nicht mehr aktuell sein, der Autor nicht mehr erreichbar o.ä. Schauen Sie auch in unseren Themen-Index.

Diskussionen/Leserbriefe zu: Neues aus der BUZO und dem Umweltzentrum


hoch