zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 Hefte 
 > Infos etc. < 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Umweltverbände   Umweltzentrum   Links Verkehr   Links Umwelt   Service   Aktionen   > Hintergründe <   Aktuell/Neu 
 > Tram Aue - Hintergrund < 
<<<  Bauphase   > Konzept Grüne <   Linien  >>>
 
[Bild:]
Grünes Konzept -- Juni 1998

Verkehrskonzept der Durlacher Grünen

Die Straßenbahn nach Wolfartsweier war auf die Reihe gebracht und jetzt sahen die Durlacher Grünen auch Reformbedarf für ein besseres Bussystem. Nachdem in den vergangenen Jahren vielerorts Stadtbussysteme entstanden, machten sich die Grünen 1998 ans Werk, auch für Durlach ein solches Modell zu entwerfen. Kennzeichen eines Stadtbusssystemen für Städten mittlerer Größe wie Durlach ist eine sogenannte Rendevoushaltestelle in der Innenstadt, an der alle Linien zusammenkommen und gegenseitig Anschluss abnehmen. Es stellte sich aber schon bei der Suche nach einer geeigneten Rendezvoushaltestelle heraus, dass nur eine modifizierte Form eines Stadtbussystems entwickelt werden konnte, da keine geeignete Stelle für eine vollwertige Rendevoushaltestelle vorhanden war. Einzig der derzeitige Busbahnhof am Bahnhof Durlach wäre für eine solche zentrale Umsteigestelle in Frage gekommen, allerdings ließ dieser Standort keine sinnvollen Linienführungen der Busse mehr zu. In die Überlegungen einbezogen wurden auch der Schlossplatz und die Pfinztalstraße zwischen Sebold- und Gritznerstraße. Diese Plätze wären aber für die Massierung der Fahrzeuge zu klein gewesen.


[Bild:]
Linienvorschlag der Grünen - 1998

Deshalb wurde ein auf die Belange Durlachs angepasstes Stadtbussystem mit einer echten Rendezvoushaltestelle am Zündhütle entwickelt. An einer zweiten Haltestelle am Schlossplatz bestehen gute Anbindungen in alle Richtungen. Die meisten Buslinien werden im ÖPNV-Konzept der Grünen bis nahe an die Innenstadt herangeführt und auf kurzen Abschnitten sogar durch die Fußgängerzone geführt, so dass die Umsteigezwänge für alle Fahrgäste, die die Durlacher Innenstadt zum Ziel haben, minimiert werden.

Auch die neue Straßenbahnstrecke durch Aue wird für die Angebotsverbesserung mit einbezogen. Eine neue Straßenbahnlinie 8 verkehrt im 20-Min-Takt zur Haltestelle Durlach-Turmberg und schließt Aue und Wolfartsweier direkt an die Durlacher Innenstadt an.

Die Buslinien erhalten durchweg 20er Nummern, um mehr Übersichtlichkeit zu bekommen.

Die Straßenbahnlinien 1 und 2 bieten weiterhin Verbindungen zur Karlsruher Innenstadt, wobei die Linie 2 über Aue nach Wolfartsweier geführt wird. Der Bahnhof ist mit den Straßenbahnlinien 1, 2 und 8 sowie den Buslinien 22 und 25 direkt erreichbar.

Durch die Zusammenlegung einiger Linien zu Durchmesserlinien, den Bau der Straßenbahn nach Wolfartsweier und Taktverdichtungen bei der Linie 24 (bisher 47) können die Buslinien 40, 43, 44 und 45 entfallen und damit Betriebskosten eingespart werden, die für einen gleichmäßigen und durchgängigen 20-Min-Takt, auch abends und am Wochenende, ohne wesentliche Einschränkungen, umgeschichtet werden können.

Dieser 20-Min-Takt, der auf allen Linien, außer der im Stundentakt verkehrenden Linie 25 nach Ettlingen, eingeführt wird, ist ein Kernstück des Grünen Konzeptes. Die Fahrpläne sind leicht merkbar und durch die Vereinheitlichung konnte sogar ein Integraler Takt, der die beiden Straßenbahnlinien und alle Buslinien beinhaltet, geschaffen werden.


[Bild:]
Einbau der Anschlussweichen für die Neubaustrecke -- Januar 2004
Tram 8: Wolfartsweier - Aue - Durlach - Durlach-Turmberg
Bus 21: Grötzingen - Durlach Schlossplatz- Geigersberg
Bus 22: Waldstadt - Hagsfeld - Durlach Bahnhof - Industriegebiet Killisfeld - Hauptbahnhof
Bus 23: Stupferich - Durlach Schlossplatz - Marstallstraße - Rommelstraße - Brühlstraße - Zündhütle - Bergwald - Hohenwettersbach
Bus 24: Stupferich - Wolfartsweier - Zündhütle - Hauptbahnhof
Bus 25: Durlach - Ettlingen
Turmbergbahn: verlängert bis zur Endstation und Aufnahme in den Verbund

Diskussionen/Leserbriefe zu: Hintergrundinfos: Tram nach Aue und Wolfartsweier - Verkehrskonzept der Durlacher Grünen


hoch