zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Bundestagswahl 24.9.2017
Sonderseite  
 Forum 
 Hefte 
 > Infos etc. < 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Umweltverbände   Umweltzentrum   Links Verkehr   Links Umwelt   Service   > Aktionen <   Hintergründe   Aktuell/Neu 
 Wahl 17   Wahl 16   Wahl 14   Wahl 12   Weniger Autofahren   > Wahl 09 <   Wahl 04 
 Parteien   > Prüfsteine - Überblick <   Programmvergleich   Podiumsdiskussion 
 Prüfsteine Fragen   Prüfsteine CDU - Alle Kandidaten   Prüfsteine SPD - Alle Kandidaten   Prüfsteine B90/Die Grünen - Alexander Geiger   > Prüfsteine B90/Die Grünen - Bettina Lisbach <   Prüfsteine B90/Die Grünen - Johannes Honné   Prüfsteine B90/Die Grünen - Manfred Schubnell   Prüfsteine B90/Die Grünen - Sigfrid Knapp   Prüfsteine B90/Die Grünen - Ute Leidig   Prüfsteine FDP - Alle Kandidaten   Prüfsteine KAL - Alle Kandidaten   Prüfsteine Die Linke - Niko Fostiropoulos   Prüfsteine Freie Wähler BüKA - Jürgen Wenzel 
 1.1 Nordtangente-Ost   1.2 Rheinbrücke   1.3 Baden-Airport   1.4 U-Strab   1.5 Kriegsstraße   1.6 Reihenfolge   1.7 innerstädtischer ÖV   1.8 Haltestellen   1.9 Fuß und Rad   1.10 Lärmbelastung   1.11 Autoverkehr   2.1 Flächenverbrauch   2.2 Gewerbegebiete   2.3 Untere Hub   2.4 Entsiegelung   2.5 Biotopvernetzung   2.6 biol. Vielfalt, Maxau   2.7 Auenwälder   2.8 Waldbewirtschaftung   2.9 Wildparkstadion   2.11 Edeka-Fleischwerk   3.1 Klimaschutzziele   3.2 Energieeinsparung   3.3 regenerative Energien   3.4 Feinstaub, Stickoxid   3.5 Großemittenten   3.6 Kraftwerke   > 3.7 Beschaffungen Stadt < 
 

Die Antwort von B90/Die Grünen - Bettina Lisbach auf die Frage

Frage 3.7 Beschaffungen Stadt:
Soll die Beschaffung der Stadt Karlsruhe (z. B. Lebensmittel, Fahrzeuge, Gebrauchsgüter) ökologisch, fair und gentechnikfrei werden? Welche Pläne haben Sie, wie sollen sie umgesetzt und kontrolliert werden?
Antwort:
Ja. Hierzu habe ich zusammen mit der GRÜNEN-Fraktion in den letzten Jahren viele Initiativen auf den Weg gebracht. Wir haben erreicht, dass der Oberbürgermeister mittlerweile eine Dienstanweisung zur ökologischen und fairen Beschaffung im Rathaus erlassen hat, die alle Ämter anweist, nach Möglichkeit ökologische und faire Produkte zu beschaffen. Leider geht die Umsetzung in den verschiedenen Ämtern noch zu schleppend voran, so dass wir hier durch Anträge und Anfragen sicher immer wieder nachhaken müssen. Durch mehrere GRÜNE Gemeinderatsinitiativen konnten wir außerdem erreichen, dass Karlsruhe der gentechnikfreien Region beitritt und dass alle Landwirte, die städtische Flächen bewirtschaften, dies ohne gentechnisch verändertes Saat- oder Pflanzgut tun müssen. Auch das Essen in städtischen Kantinen muss seitdem garantiert gentechnikfrei sein. Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass die Beschaffung im Rathaus sich nach den Kriterien Ökologie, Fairer Handel und Gentechnikfreiheit ausrichtet.
< vorheriger Kandidat / nächster Kandidat >

< vorherige Frage /

Diskussionen/Leserbriefe zu: Spezial-Thema Kommunalwahl 7.6.2009 - Wahlprüfsteine - B90/Die Grünen - Bettina Lisbach - 3.7


hoch