zum Text umwelt&verkehr karlsruhe
Landtagswahl B-W 13.3.2016
Sonderseite  
 Forum 
 Hefte 
 > Infos etc. < 
Startseite
Start
Sitemap
Impressum
   Umweltverbände   Umweltzentrum   Links Verkehr   Links Umwelt   Service   > Aktionen <   Hintergründe   Aktuell/Neu 
 Wahl 16   Wahl 14   Wahl 12   Weniger Autofahren   > Wahl 09 <   Wahl 04 
 Parteien   > Prüfsteine - Überblick <   Programmvergleich   Podiumsdiskussion 
 > Prüfsteine Fragen <   Prüfsteine CDU - Alle Kandidaten   Prüfsteine SPD - Alle Kandidaten   Prüfsteine B90/Die Grünen - Alexander Geiger   Prüfsteine B90/Die Grünen - Bettina Lisbach   Prüfsteine B90/Die Grünen - Johannes Honné   Prüfsteine B90/Die Grünen - Manfred Schubnell   Prüfsteine B90/Die Grünen - Sigfrid Knapp   Prüfsteine B90/Die Grünen - Ute Leidig   Prüfsteine FDP - Alle Kandidaten   Prüfsteine KAL - Alle Kandidaten   Prüfsteine Die Linke - Niko Fostiropoulos   Prüfsteine Freie Wähler BüKA - Jürgen Wenzel 
 > Prüfsteine Frage 1.1 <   Prüfsteine Frage 1.2   Prüfsteine Frage 1.3   Prüfsteine Frage 1.4   Prüfsteine Frage 1.5   Prüfsteine Frage 1.6   Prüfsteine Frage 1.7   Prüfsteine Frage 1.8   Prüfsteine Frage 1.9   Prüfsteine Frage 1.10   Prüfsteine Frage 1.11   Prüfsteine Frage 2.1   Prüfsteine Frage 2.2   Prüfsteine Frage 2.3   Prüfsteine Frage 2.4   Prüfsteine Frage 2.5   Prüfsteine Frage 2.6   Prüfsteine Frage 2.7   Prüfsteine Frage 2.8   Prüfsteine Frage 2.9   Prüfsteine Frage 2.11   Prüfsteine Frage 3.1   Prüfsteine Frage 3.2   Prüfsteine Frage 3.3   Prüfsteine Frage 3.4   Prüfsteine Frage 3.5   Prüfsteine Frage 3.6   Prüfsteine Frage 3.7 
 

Alle Antworten auf die Frage 1.1 Nordtangente-Ost:

So genannte Nordtangente-Ost: Wie soll nach Ihrer Meinung eine Umfahrung von Hagsfeld aussehen? Zwei- oder vierspurige Straße? Zwei- oder vierspurige Wanne und Unterführung? Ebenerdiger oder kreuzungsfreier Anschluss an die Haid-und-Neu-Straße? Weiterführung bis Theodor-Heuss-Allee?

Antwort Alle Kandidaten - CDU
Eine Straßenverbindung im Süden von Hagsfeld auf der Trasse der Nordtangente-Ost wird von der CDU für erforderlich gehalten. Die CDU hält an dem bestehenden Bebauungsplan fest. Die Durchführung eines neuen Planverfahrens wird seitens der CDU nicht befürwortet, da dessen Ausgang und Dauer als völlig offen angesehen wird. Eine schnelle Entlastung für Hagsfeld würde dann in weite Ferne rücken.

Antwort Alle Kandidaten - SPD
Der SPD hält einen zweistreifigen Weiterbau für ausreichend. Im ersten Bauabschnitt bis zur Haid-und-Neu-Straße. In einem weiteren Bauabschnitt bis zur Theodor-Heuss-Allee, damit Rintheim nicht belastet wird.

Antwort Alexander Geiger - B90/Die Grünen
Ich bin für eine kleine Straße als Südumfahrung von Hagsfeld mit ebenerdiger Anbindung an die Haid-und-Neu-Straße. Zweispurig wäre ausreichend. Auf eine Wanne möchte ich gern verzichten.

Antwort Bettina Lisbach - B90/Die Grünen
Ich bin für eine kleine, zweispurige Straße als Südumfahrung von Hagsfeld, ohne Wanne und mit ebenerdiger Anbindung an die Haid-und-Neu-Straße.

Antwort Johannes Honné - B90/Die Grünen
Für die seit Jahren beklagte Verkehrsbelastung in Hagsfeld fordern wir GRÜNEN schon lange eine "kleine" Südumfahrung für Hagsfeld, gebaut durch die Stadt mit Landeszuschüssen. Die Straße sollte so groß sein, dass sie den Durchgangsverkehr von Hagsfeld aufnehmen kann, ohne zusätzlichen Verkehr zu erzeugen. Deshalb ist eine zweispurige kommunale Straße in einer zweispurigen Wanne, ebenerdig endend an der Haid-und-Neu-Straße die optimale Lösung. Die Anwohner der neuen Straße müssen mit modernsten Schallschutz-Maßnahmen geschützt werden. Die Planungen für die Nordtangente sind aufzuheben.

Antwort Manfred Schubnell - B90/Die Grünen
Für die Südumfahrung von Hagsfeld sollte eine zweispurige Straße ohne Wanne und mit ebenerdiger Anbindung an die Haid-und-Neu-Straße gebaut werden.

Antwort Sigfrid Knapp - B90/Die Grünen
Eine Umfahrung ohne geht nicht, da die Straße sonst über ein Brücke über die Bahn muss! Deshalb bin ich für eine zweispurige Straße als Südumfahrung von Hagsfeld, mit ebenerdiger Anbindung an die Haid-und-Neu-Straße.

Antwort Ute Leidig - B90/Die Grünen
Ich sehe eine zweispurige Straße ohne Wanne, die in der Haid-und-Neu-Straße ebenerdig mündet, als die beste Lösung an.

Antwort Alle Kandidaten - FDP
Wir sind für eine zweispurige Strasse mit Anschluß an die Haid-und-Neu-Straße auf der Basis des Bebauungsplans.

Antwort Alle Kandidaten - KAL
Die Umfahrung von Hagsfeld soll nach Auffassung der Karlsruher Liste als zweispurige Straße mit zweispuriger Wanne und Unterführung der Bahnstrecke verlaufen, aber ebenerdig an die Haid- und-Neu- und an die Elfmorgenbruchstraße anschließen. Eine Weiterführung bis zur Theodor-Heuss-Allee lehnt die Karlsruher Liste ab: Zum einen aufgrund der vorhandenen Schutzgebiete (FFH-, Vogelschutzgebiet, LSG, Waldbiotop mit altem Eichenwald inkl. Vorkommen des Mittelspechtes) und der damit dokumentierten sehr hohen naturschutzfachlichen Wertigkeit des Gebietes, zum anderen wegens des Lärms und des zusätzlichen Verkehrs für die Waldstadt.

Antwort Niko Fostiropoulos - Die Linke
Die Straße sollte gerade so dimensioniert sein, dass sie ihre Entlastungsfunktion für Hagsfeld erfüllt, kein bisschen mehr. Wenn dazu 2 Spuren ausreichen, um so besser. Auf jeden Fall ebenerdig mit Anschluss an Haid-und-Neu-Straße. Sonst wird die Straße als Stadtautobahn noch weiteren MIV anziehen, was dann die folgenden Stadtteile auszuhalten haben.

Antwort Jürgen Wenzel - Freie Wähler BüKA
Mit den derzeitigen Planungen können wir uns nicht anfreunden. Wenn eine Fortführung des BAB-Anschlusses dann nur zweispurig und kreuzungsfrei bis zur Haid-und-Neu-Straße.

/ nächste Frage >

Diskussionen/Leserbriefe zu: Spezial-Thema Kommunalwahl 7.6.2009 - Wahlprüfsteine - Frage - 1.1


hoch